Sie gefiel GOTT und wurde von IHM geliebt. Vgl. Weish 4,10

Gott, der Schöpfer und Herr unseres Lebens, hat unsere liebe

SR. M. RENATE
Stefanie Ecker  

am Samstag, dem 10. Juli 2021, um 7:18 Uhr in die ewige Heimat abberufen.

Sr. M. Renate wurde am 6. Juli 1936 in Kleinmürbisch bei Güssing ihren Eltern Franz und Hermine Ecker geboren. Als eine der älteren von 12 Kindern lernte sie früh, für die jüngeren Geschwister da zu sein, mit ihnen zu teilen und Verantwortung zu übernehmen.

Bereits mit 15 Jahren trat Sr. M. Renate in unsere Ordensgemeinschaft ein. Nach der Ausbildung als Kindergärtnerin wurde sie am 10. Mai 1957, dem Tag des 100-jährigen Jubiläums unserer Kongregation, in das Noviziat aufgenommen. Zwei Jahre später legte sie die zeitliche und nach weiteren drei Jahren die ewige Profess ab.

Sr. M. Renate war als Kindergärtnerin in Seitenstetten, St. Georgen bei Eisenstadt, Groß-Schweinbarth und von 1974 bis 1988 in Hellmonsödt tätig und allseits beliebt. Neben der Kindergartenleitung war sie jeweils auch für die Hausgemeinschaft verantwortlich. Die Jahre in Hellmonsödt, die sie gemeinsam mit ihrer Schwester und einer weiteren Mitschwester dort verbringen konnte, empfand sie als besonders schöne Zeit.

1988 wurde Sr. M. Renate vom Generalkapitel zur Ökonomin der gesamten Ordensgemeinschaft gewählt. Bis 2009 hatte sie diese verantwortungsvolle Aufgabe im Wiener Mutterhaus inne, aber auch danach half sie mit, solange ihre Gesundheit es erlaubte.

In den letzten Jahren hatte Sr. M. Renate an schweren Erkrankungen zu leiden. Geduldig und ergeben ertrug sie alle Mühsal. Möge der Herr, der sie wenige Tage nach Vollendung ihres 85. Lebensjahres abberufen hatte, ihr alles Gute lohnen. In großer Dankbarkeit bleiben wir unserer lieben Sr. M. Renate verbunden.

Die Begräbnisfeier findet am Montag, dem 26. Juli 2021, mit der hl. Messe im Mutterhaus, Hartmanngasse 7, 1050 Wien um 11:00 Uhr und der Beerdigung am Friedhof Wien-Ober St. Veit um 13:00 Uhr statt.

Parte von Sr. M. Renate