In der Klosterkapelle der Franziskanerinnen von der christlichen Liebe fand am 8. September 2018 die Sendungsfeier von den neu ausgebildeten Seelsorgerinnen und Seelsorgern der Erzdiözese Wien unter der Leitung von Weihbischof Dr. Franz Scharl statt. Generaloberin Sr.M.Hilda begrüßte alle Gäste, Seelsorger der Erzdiözese Wien und viele Freunde herzlich.

Sendungsfeier in der Klosterkapelle

Restituta-Dauerausstellung „Glaube gegen NS-Gewalt“

Vor dem Gottesdienst gab es auch die Möglichkeit, die Dauerausstellung der Franziskanerin von der christlichen Liebe Sr. M. Restituta Kafka anzusehen. Sie war Krankenschwester, die den Menschen ganzheitlich sah und auch betreute. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie enthauptet. Sie ist die erste Märtyrerin von Österreich. Durch die Reliquie im Volksaltar der Klosterkapelle und in der Restitutakapelle (Krankenhauskapelle im Franziskus Spital Margareten) hat sie einen besonderen Platz in der Mitte unserer Gemeinschaft.

Musik zum Gottesdienst

Musikalisch gestaltete den Gottesdienst der Familienchor der Pfarre St. Florian – Pfarre zur Frohen Botschaft mit wunderbaren Liedern. Eines davon war aus dem Musical: „Restituta – Glaube gegen NS-Gewalt“ von Elisabeth Lotterstätter: „Gottes Geschenk an die Menschen ist die Liebe“.

Ausbildung und Praxis

Die Gesendeten wurden zwei Jahre liebevoll und kompetent begleitet von der Ausbildungsleitung, den Referenten, den Beteuer/innen in der Praxis in den verschiedenen Spitälern. Dankbar denken wir auch an die vielen Menschen, die uns im Gebet begleiten und diesen Dienst zutiefst wertschätzen.

Die neuen Seelsorgerinnen und Seelsorger

Danke für dieses wunderbare Fest!

Im Festsaal gab es anschließend ein gemütliches Beisammensein bei herrlichen, vom Koch des Franziskus Spitals bereiteten Speisen. Zwei Musikanten verschönerten das Festmahl mit Ziehharmonika und Violine. Ein großes DANKE und VERGELT‘ S GOTT allen, die die „Vorbereitung“ und „Nachbereitung“ dieses gelungenen Festes so tatkräftig mitgetragen haben. Danke besonders allen, die mit uns gefeiert haben und sich von Herzen mit uns freuen. Wir bitten um das Gebet für unseren Dienst an den Menschen.