Sr. M. Faustyna Kadzielawa mit Kollegen bei der Promotionsfeier

Sr. M. Faustyna Kadzielawa: Promotion zur Doktorin der Theologie

Wir gratulieren Sr. M. Faustyna Kadzielawa herzlich zur ihrer Promotion zur Doktorin der Theologie. Die akademische Feier fand am Mittwoch, dem 25. Oktober 2017, um 12.00 Uhr im Großen Festsaal der Universität Wien statt. Vizerektorin Univ. Prof. Dr. Regina Hitzenberger stand der Feier vor. Mit Sr. M. Faustyna freuten sich ihre Familie, Mitschwestern und Wegbegleiter des Studiums.

Titel und Betreuer der Dissertation

Sr. M. Faustynas wissenschaftliche Arbeit im Fach Theologie und Geschichte des christlichen Ostens trägt den Titel „Ein neuer Aufbruch unter den russischen orthodoxen Nonnenklöstern nach dem Zerfall der Sowjetunion“. Betreuer der Dissertation war der Vorstand des Instituts für Historische Theologie Univ.-Prof. Dr. Rudolf Prokschi. Die erfolgreiche mündliche Verteidigung fand am 29. Juni 2017 statt.

Ziel der wissenschaftlichen Arbeit

Ziel der Dissertation war, den Aufbruch der russischen orthodoxen Nonnenklöster zu ergründen und die von den Nonnen gelebte Spiritualität und gepflegte Ausbildungskultur am Beispiel eines konkreten Klosters zu vermitteln. Damit leistete Sr. M. Faustyna Kadzielawa einen wissenschaftlichen Beitrag zur ökumenischen Annäherung zwischen der Russischen Orthodoxen und der Römisch-Katholischen Kirche.

Kurze Zusammenfassung der Dissertation

Werdegang von Sr. M. Faustyna Kadzielawa

2006 schloss Sr. M. Faustyna Kadzielawa das Studium der Katholischen Fachtheologie an der Universität Wien ab, 2008 der selbständigen Religionspädagogik. Der Titel ihrer Diplomarbeit lautete „Gott-Erinnern – Theologie und Praxis des Jesusgebetes in den ‚Aufrichtigen Erzählungen eines russischen Pilgers‘“.

Von 2006 bis 2011 war Sr. M. Faustyna Assistentin in Ausbildung am Institut für Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, von 2012 bis 2016 Vorstandsmitglied im Verein „PRO ORIENTE“. Ihre Forschungsinteressen gelten vor allem den neuesten Entwicklungen im russischen orthodoxen Nonnentum, den liturgischen Riten der orthodoxen Nonnenweihe sowie der monastischen Spiritualität in Ost und West.

Aktuell ist Sr. M. Faustyna Unterrichtspraktikantin für katholische Religion am Gymnasium der Stiftung Theresianische Akademie Wien sowie ab 2018 Vortragende für Spiritualität der Wiener Theologischen Kurse.